Posts tagged ‘Baugebiet’

2. März 2017

Stadt vermarktet neues Baugebiet „ehemalige Haardschule“ in Marl Sinsen

Im Baugebiet 'ehemalige Haardschule' lassen sich sowohl Bungalows als auch eineinhalb- bzw. zweigeschossige Häuser sowie Doppelhaushälften realisieren.
Im Baugebiet „ehemalige Haardschule“ lassen sich sowohl Bungalows als auch eineinhalb- bzw. zweigeschossige Häuser sowie Doppelhaushälften realisieren.

Interessierte Bauherren können sich ab Freitag, 10. März 2017, für ein Grundstück im neuen Baugebiet „ehemalige Haardschule“ bewerben. Im Stadtteil Sinsen vermarktet die Stadt Marl in Eigenregie insgesamt 17 Baugrundstücke. Die Bewerbungsfrist läuft einen Monat und endet am 10. April dieses Jahres.

Wohnen für junge Familien

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, lassen sich in dem Neubaugebiet auf dem Gelände der ehemaligen Haardschule sowohl Bungalows als auch eineinhalb- bzw. zweigeschossige Häuser sowie Doppelhaushälften für junge Familien oder für generationsübergreifendes Wohnen realisieren. Interessenten können sich jetzt für eines der Grundstücke bewerben. Eine formlose Bewerbung ist schriftlich unter Angabe des jeweiligen Grundstückes an die Stadt Marl, Planungs- und Umweltamt, Abteilung Bodenordnung und Vermessung, Liegnitzer Straße 5, 45768 Marl zu richten. Mehrfachbewerbungen werden nicht berücksichtigt. Sollten mehrere Bewerbungen für ein Grundstück vorliegen, entscheidet das Los. Die Vergabe der Grundstücke beschließt am Ende der Rat der Stadt Marl. Der Kaufpreis für ein Grundstück beträgt 180 bzw. 190 Euro pro Quadratmeter. Die Erschließungsbeiträge und Nebenkosten wie Hausanschlüsse und Vermessungskosten sind enthalten.

Baugebiet „ehemalige Haardschule“

Die Stadt Marl entwickelt im Ortsteil Sinsen auf dem Grundstück der ehemaligen
Haardschule ein Baugebiet.
Es entstehen 20 Grundstücke für unterschiedliche Bauformen.

Lage

Das Baugebiet liegt am östlichen Ortsrand von Marl zwischen der Schulstraße (L 798) im Norden und dem Seidelbastweg im Süden. Geschäfte für den täglichen Bedarf wie auch Schulen und Kindergärten sind in unmittelbarer Nähe vorhanden. Bis zum Stadtkern Marl und zur Innenstadt Recklinghausen sind es jeweils ca. 7 km.
Durchdie Anbindung an die A 43 und den nahegelegenen Bahnhof sind die Ballungszentren im südlich gelegenen Ruhrgebiet und das nördlich gelegene Münsterland gut erreichbar. Im Norden erstreckt sich das Erholungsgebi
et „Haard“, welches zahlreiche Möglichkeiten zum Radfahren, Wandern und Reiten bietet.

Advertisements