Archive for Dezember, 2016

28. Dezember 2016

Feuerwehr gibt Tipps zum Umgang mit Feuerwerk

Jedes Jahr kommt es in der Silvesternacht zu tragischen Unfällen. Grund dafür ist oftmals die gefährliche Kombination aus Alkohol und Feuerwerk. Diese Verbindung führt immer wieder zu schwerwiegenden Unfällen und endet nicht selten im Krankenhaus. Beim Abbrennen von Feuerwerk sollten einige Regeln unbedingt befolgt werden: Feuerwerkskörper dürfen keinesfalls auf Personen geworfen werden, auch das Werfen aus Fenstern und Balkonen ist zu unterlassen.

Beim Abbrennen von Feuerwerk sollten kleine Kinder grundsätzlich unter der Aufsicht eines Erwachsenen stehen. Feuerwerksartikel gehören nicht in Kinderhände, es sei denn, sie sind ausdrücklich für Kinder zugelassen.

Bereits beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass es sich bei sämtlichen Artikeln um geprüfte Artikel durch das Bundesamt für Materialprüfung (BAM) handelt. Feuerwerksartikel ohne BAM-Kennzeichnung sollten daher weder erworben noch verwendet werden. Das Importieren von Feuerwerksartikeln ohne BAM-Kennzeichnung ist nicht nur sehr gefährlich, sondern auch strafbar.

Vor dem Einsatz von Feuerwerks-Artikeln sollte die Bedienungsanweisung aufmerksam durchgelesen werden. Feuerwerkskörper sollten nicht auf der Straße gezündet werden, da Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein können und schlimmstenfalls die freie Fahrt der Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst behindert werden könnte.

Auch Hausbesitzer sollten sich vor Silvester um ihr Hab und Gut kümmern und brennbare Gegenstände vom Gebäude entfernen.

Grundsätzlich empfiehlt sich in dieser Nacht, Fenster und Türen geschlossen zu halten, um den Eintritt von brennenden Feuerwerkskörpern zu verhindern. Dann steht einem guten Jahreswechsel und einem schönen Feuerwerk am Abendhimmel nichts mehr im Wege.

Advertisements
28. Dezember 2016

„Helden“ ist das Thema der Ausstellung im Marler Kunststern 2017

Der Abschluss des Kunststern 2016 war die Bekanntgabe des Themas des „Marler Kunststern 2017“. Das Thema wurde im Rahmen einer Performance des Leipziger Künstlers Olivier Schlund – (Vier-und ART) – Painting-Drawing-Photography dargestellt. Das Thema das die Künstlergemeinschaft „Kunst im Stern“ aus den Publikumsvorschlägen ausgesucht ist:

“ Helden“

Helden heute?
Was ein Held ist und was nicht, oder was vielleicht sogar ein Anti-Held ist, das ist oft nicht klar zu erkennen. „Eigentlich steckt ein Held in uns allen“, so Olivier Schlund in seiner Performance.
Leitbilder und Stars sind so alt wie die Menschheit: Herkules, Lara Croft oder die Spieler der Fußballnationalmannschaft. Helden, es gibt sie immer und überall – in antiken Mythen, in Film und Fernsehen, im Sport und im Cyberspace. Ob Siegfried oder Superstar: Jede Zeit macht ihre Helden. Doch welche widersprüchlichen Ideen stecken hinter Helden? Wie werden sie inszeniert? Und braucht jemand heute überhaupt noch Helden? Antworten wird sicherlich die Ausstellung Helden im Marler Stern geben wenn die Künstler ihre Werke im Kunststern 2017 vorstellen.
Die regionalen „Helden“ des Ruhrgebiets sind sicherlich die Arbeiter in ihren Kampf gegen das NS-Regime. Heldinnen sind die Frauen die für ihre Rechte kämpfen. Helden sind Rettungssanitäter, Feuerwehrleute und andere Helden des Alttags. Heute muss der Begriff anders gefüllt werden wie in der Geschichte.
Der ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden ist für manchen ein Held, für andere ein Verbrecher. Diese Gegensätze beschäftigen schon immer Künstler. Sie sollen in ihren Werken zum Nachdenken anregen.

Helden-Definitionen historisch

Held, ursprünglich der sich durch Tapferkeit und Kampfgewandtheit auszeichnende Mann, insbesondere in den germanischen Sagen der berühmte
Krieger edler Abkunft. Allgemein dann eine Person, die den Mittelpunkt
einer Begebenheit oder Handlung bildet, z.B. die Hauptperson in Drama,
Film, Roman oder durch vorbildliches, selbstloses Handels Anerkennung
und Bewunderung hervorruft.
Heros, [griechisch], zunächst „Herr“, „Edler“, dann Bezeichnung eines zwischen
Göttern und Menschen stehenden Helden, eines Halbgottes, der im Leben große Taten vollbrachte und nach seinem Tod den Göttern entsprechend, die Fähigkeit erlangte, den Menschen aus eigener Macht Hilfe zu leisten. Diese Heroenvorstellung ist vor allem in der griechischen Religion verbreitet und wahrscheinlich aus dem Totenkult mächtiger Herren der mykenischen Zeit entstanden. Der Sage zufolge entstammt der Heros meist der Verbindung eines Gottes oder einer Göttin mit einem Menschen. Den Heroen wurde ein Kult zuteil, der stets lokal gebunden war. Er fand statt an dem tempelförmigen Grabmal, das Heroon hieß und die Reliquien des Heros enthielt.
Aus dem Griechischen „Gestalt“, „Bild“ im Sinne Gottesbild, Götterbild
eine durch Menschen gefertigte Repräsentation von Gottheiten. Sie
beruht auf dem Verlangen, das Verborgene, Transzendente sichtbar
erscheinen zu lassen und damit irdisch zu vergegenwärtigen.

Initiatoren: Die Künstlergemeinschaft „Kunst im Stern“.

Karin Ahlert, Paul E. H., Michael Große-Schulte, Barbara Kindermann-Trelenberg, Franz Josef Schöller, Susanne Stobernack, Rolf Arno Specht, Peter Speckowius, Lothar Trelenberg richten den MARLER KUNSTSTERN 2017 aus.

Performance des Leipziger Künstlers Olivier Schlund – (Vier-und ART)

28. Dezember 2016

Festnahmen nach Serie von Autoaufbrüchen in Marl Drewer

Marl: Serie von Autoaufbrüchen – Festnahmen am Sonntag. In der Nacht von Freitag auf Samstag hörte ein Zeuge gegen 01.45 Uhr verdächtige Geräusche von der Münsterlandstraße und sah zwei Männer, die sich an geparkten Pkw zu schaffen machten. Als er die Männer ansprach, flüchteten diese in Richtung Sauerlandstraße. Wie sich herausstellte, waren in der Münsterlandstraße und der Straße Neue Schlenke mindestens sechs Fahrzeuge aufgebrochen worden.

Am Sonntag um 05.15 Uhr hörte ein Anwohner der Emslandstraße verdächtige Geräusche und rief die Polizei. Die Polizisten fanden an der Emslandstraße ein aufgebrochenes Wohnmobil vor, an dem die Scheibe eingeschlagen war. In der Nähe trafen sie auf drei junge Männer, von den zwei sofort die Flucht ergriffen. Einen 21-jährigen Algerier konnten die Beamten noch vor Ort festnehmen. Einen 16-jährigen Algerier nahmen sie nach Verfolgung an der Paul-Schneider-Straße fest. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten vermutliches Marihuana. Die Fahndung nach dem dritten Flüchtigen verlief trotz Unterstützung durch den Hubschrauber negativ. Die beiden Festgenommenen wurden für die weiteren Maßnahmen zur Polizeiwache gebracht. Wie sich herausstellte, waren im Umfeld der Emslandstraße an mindestens acht Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen worden. Einen Teil des Diebesgutes aus den Fahrzeugen konnten die Beamten bei den Festgenommenen finden. Die Ermittlungen gegen die beiden dauern an.

28. Dezember 2016

Volkshochschule Marl: Neues Programm der insel-VHS

Von A wie App bis Z wie Zeichnen – das neue Semesterprogramm der insel-Volkshochschule ist da und liegt an öffentlichen Stellen kostenlos aus. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Wie die Volkshochschule mitteilt, beginnen bereits in der zweiten Januarwoche einige Kurse insbesondere aus dem Bereich „Gesundheit“. Wer also mit guten Vorsätzen zur Gesundheitsförderung ins neue Jahr starten will, kann sie direkt in der insel-VHS umsetzen. Hier gibt es einen bunten Veranstaltungsstrauß von Entspannungskursen, über Seminare zur Förderung des Herz-Kreislaufsystems bis hin zu Kursen, die sich mit einer ausgewogenen Ernährung beschäftigen.

Sprachkurse

Darüber hinaus haben Interessierte auch im neuen Semester die Möglichkeit, eine Sprache zu erlernen oder zu vertiefen. Die insgesamt zwölf Sprachkurse dienen sowohl der beruflichen als auch der privaten Weiterbildung. Die Kurse werden in unterschiedlichen Niveaustufen angeboten. Wer unsicher ist, welches Kursniveau den eigenen Kenntnissen entspricht, kann sich zu den allgemeinen Öffnungszeiten der insel-VHS individuell beraten lassen. Selbstverständlich bietet die insel-VHS auch wieder zahlreiche Seminare und Kurse aus den Bereichen „Politik, Gesellschaft, Umwelt“, „Kultur und Gestalten“ sowie aus dem EDV-Bereich an. Weiterhin ermöglicht die Marler Volkshochschule Bürgerinnen und Bürgern, ihren Schulabschluss nachzuholen.

Anmeldung und Download

Das neue Semesterprogramm steht zum Download bereit. Neben der Online-Anmeldung nimmt die Infotheke der insel-VHS (Riegelhaus, Marler Stern) auch persönliche oder telefonische Anmeldungen entgegen (Tel. 99-4299).

28. Dezember 2016

Schwer verletzte Personen bei Unfall an der Auffahrt der Autobahn 43 in Marl

Marl: Zusammenstoß mit vier beteiligten Autos auf der L 522. Montag, gegen 15.20 Uhr, bog eine 28-jährige Autofahrerin aus Iserlohn von der L 522 nach links auf die Auffahrt der Autobahn 43 ab und stieß dabei mit dem entgegen kommendem Auto eines 56-jährigen Marlers zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 56-Jährigen noch gegen zwei verkehrsbedingt stehende Autos eines 51.jährigen Hamburgers und einer 21-Jährigen aus Haltern am See geschleudert. Bei der Kollision wurden ein 30-Jähriger im Auto der 28-Jährigen und der 56-Jährige schwer verletzt. Darüber hinaus verletzen sich ein einjähriger Junge im Auto der 28-Jährigen, sowie eine 30-Jährige im Auto des 56-Jährigen und die 21-Jährige leicht. Alle wurden zur ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Der Gesamtschaden wird auf 60.000 Euro geschätzt. Alle vier beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden.

28. Dezember 2016

Fahrradfahrer in Marl Drewer beim beim Abbiegen eines Autos erfasst

Marl: Autofahrer erfasst beim Abbiegen in die Lassallestraße Fahrradfahrer. Sonntag, gen 18.15 Uhr, bog ein 65-jähriger Autofahrer aus Marl von der Rappaportstraße nach links in die Lassallestraße ab. Dabei erfasste er einen 16-jährigen Fahrradfahrer aus Marl, der die Lassallestraße überquerte. Bei dem Zusammenstoß wurde der 16-Jährige leicht verletzt. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Zusammenstoß entstand nur geringer Sachschaden.

28. Dezember 2016

Öffnungszeiten der Stadt Marl zwischen den Feiertagen

Die Marler Stadtverwaltung ist in diesem Jahr zwischen den Feiertagen (Weihnachten und Neujahr) geöffnet. Nur wenige Einrichtungen schließen oder haben geänderte Öffnungszeiten.

Zentraler Betriebshofs der Stadt Marl (ZBH)

So ist der Wertstoffhof des Zentralen Betriebshofs der Stadt Marl (ZBH) an Silvester (31. Dezember) geschlossen. Die Müllabfuhr kommt – aufgrund der Verschiebung über die Festtage – am 31. Dezember. Die Verwaltung des Zentralen Betriebshofs der Stadt Marl (ZBH) bleibt zwischen Weihnachten und Neujahr zu den üblichen Dienstzeiten geöffnet. Dies gilt auch für den Wertstoffhof des ZBH.

Kitas, Hallenbad, Lehrschwimmbecken und Sporthallen

Die städtischen Kitas legen vom 27. Dezember bis einschließlich 2. Januar 2017 eine kleine Pause ein. Das Hallenbad am Badeweiher hat über die gesamten Ferien (23. Dezember 2016 bis 6. Januar 2017) zu. Ab Samstag, 7. Januar, gelten die üblichen Öffnungszeiten: Dienstags und donnerstags von 7 bis 8 Uhr für Frühschwimmer und samstags von 9 bis 14 Uhr. Vereine können das Hallenbad ab Montag, 9. Januar, wieder zu den vereinbarten Zeiten nutzen. Auch die Lehrschwimmbecken und Sporthallen sind über die Ferien geschlossen und stehen erst ab Schulbeginn wieder zur Verfügung.

Zentralbibliothek und Türmchen

Bücher zurückgeben oder neue Literatur ausleihen können kleine und große Bücherfreunde in diesem Jahr zwischen den Feiertagen nicht. Die Zentralbibliothek und die Kinder- und Jugendbibliothek Türmchen sind vom 24. Dezember bis 1. Januar 2017 geschlossen. Darüber hinaus hat das Türmchen am ersten Ferientag (23. Dezember) sowie vom 2. bis zum 6. Januar 2017 geänderte Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr, samstags geschlossen.

28. Dezember 2016

Raub Heilig Abend auf Tankstelle an der Bergstraße in Marl, Täter gefasst

Nach Raub auf Tankstelle: Stille Nacht im Polizeigewahrsam. In der Heiligen Nacht des 24. Dezembers überfiel um 19:15 Uhr eine männliche Person eine Tankstelle in Marl an der Bergstraße. Dabei bedrohte er die Verkäuferin, ergriff sie an der Kleidung und verlangte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Aus der daraufhin geöffneten Kasse entwendete er das Bargeld und flüchtete mit weiterem Diebesgut zu Fuß in Richtung Busbahnhof.

Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen konnte der Täter anhand von Videoaufzeichnungen sehr schnell identifiziert werden. Nicht zuletzt, weil er bereits durch einen vorherigen Raubüberfall auf die gleiche Tankstelle und einer weiteren Körperverletzung polizeilich bekannt war, stand schnell der Wohnort des 19-jährigen Marlers fest. Mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss wurde die Wohnanschrift des Beschuldigten aufgesucht, wo er dann auch noch am Abend festgenommen werden konnte. Ebenso konnte dort das Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden. Anschließend verbrachte der Mann bis zu seiner richterlichen Vorführung am Sonntag eine Stille Nacht im Polizeigewahrsam. Die Servicekraft der Tankstelle blieb bei dem Überfall unverletzt.

28. Dezember 2016

Vogelgrippe – Verdachtsfall bei einem verendeten Vogel im Hertener Schlosswald

Wegen eines Vogelgrippe-Verdachtsfalls hat das Veterinäramt des Kreises Recklinghausen am Freitag einen Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Grund dafür ist der Verdacht, dass ein verendeter, wildlebender Vogel, der im Hertener Schlosswald aufgefunden wurde, an H5N8 erkrankt ist.

Die Tierseuchenverordnung / Sperrbezirksverordnung des Kreises Recklinghausen zum Schutz gegen die Geflügelpest vom 23.12.2016 sieht vor, dass ein Sperrbezirk um den Fundort des Vogels festgelegt worden ist. Darüber hinaus gilt das Gebiet in einem Radius von drei Kilometern um den Fundort als Beobachtungsgebiet.

Wer im Sperrbezirk oder im Beobachtungsgebiet Geflügel hält, hat es in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung zu halten. Außerdem ist sicherzustellen, dass in dem Gebiet gehaltene Hunde und Katzen dort nicht frei umherlaufen.

Innerhalb des Sperrbezirks gelegene Ställe oder sonstige Standorte, in denen Vögel gehalten werden, dürfen nicht von betriebsfremden Personen betreten werden.

Da im gesamten Kreisgebiet auch weiterhin das Aufstallungsgebot gilt, sind auch weiterhin alle Geflügelausstellungen, Geflügelmärkte und Veranstaltungen ähnlicher Art im Kreis Recklinghausen untersagt. Das Ausstellungsverbot gilt für die Arten Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse.

28. Dezember 2016

Brandstiftung an Auto in Marl Drewer ?

Marl: Auto gerät auf der Kinderheimstraße in Brand. Heute, gegen 3.30 Uhr, geriet ein Auto auf einem Garagenhof neben einem Haus auf der Kinderheimstraße in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand. An dem Auto entstand 2.500 Euro Sachschaden. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen aufgenommen.