Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaftsförderung Marl besuchten das Unternehmen Eschenfelder Kälte-Klima-Umwelttechnik GmbH an der Elbestraße

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Firmenbesuch von Mitgliedern des Wirtschaftsförderungs-Ausschusses und WIR für Marl bei der Firma Eschenfelder KKU in Marl-Frentrop. Empfangen wurden sie von Geschäftsführer Sven Schwarze. Eschenfelder KKU installiert Kälte-, Klima- und Lufftechnische Anlagen in nahezu allen Größen. Deren Einsatzbereiche sind in privater, gewerblicher und industrieller Umgebung zu finden.
Zu den Kernkompetenzen zählen bis ins Detail geplante und professionell realisierte Kälte- und Klimaanlagen aller Größenordnungen, Lüftungstechnik sowie Be- und Entfeuchtungsanlagen auf höchstem Qualitätsniveau. Beim Vertrieb für Gaswärmepumpen in Deutschland ist die Firma Marktführer und hat bei Blockheizkraftwerken eine Vorreiterrolle inne.
Qualitätsprodukte allein sind es aber nicht, die KKU so erfolgreich machen – erst die kompetente Beratung durch hoch qualifizierten Mitarbeiter macht die Sache rund, so Geschäftsführer Sven Schwarze, der seine Firma vorstellte.
Lüftungstechnik sowie Be- und Entfeuchtungsanlagen für Menschen, denen zwei Dinge wichtig sind: herausragende Beratung und Qualität im Produkt.
Mit Lösungen, die innovativer, preiswerter und durchdachter sind, übertreffen sie immer wieder die Erwartungen der Kunden. Eine Leistung, die sie stolz macht und zugleich dazu anspornt, auch in Zukunft perfekte Ergebnisse zum Standard zu erheben, so Geschäftsführer Sven Schwarze.
Aus der Unternehmensgeschichte
Seit 20 Jahren realisiert die Firma Kälte- und Klimaanlagen aller Größenordnungen, Lüftungstechnik sowie Be- und Entfeuchtungsanlagen für Menschen, denen zwei Dinge wichtig sind: herausragende Beratung und Qualität im Produkt. Mit Lösungen, die innovativer, preiswerter und durchdachter sind, übertreffen sie immer wieder die Erwartungen ihrer Kunden, so die Firma.
Die KKU MANUFAKTUR wurde 2012 gegründet, um besonders anspruchsvolle Anforderungen realisieren zu können. Denn es gibt Einsatzgebiete, wo Serienprodukte nicht mehr verbaut werden können und individuelle Geräte konstruiert werden müssen.
Für den Bau solcher Anlagen und Geräte sind speziell ausgebildete Fachkräfte nötig, die über jahrelanges Wissen, Erfahrung und technisches Verständnis verfügen. Genau diese Mitarbeiter stellen heute sicher, dass selbst „Unmögliches“ möglich wird.
Das Unternehmen hat seinen Sitz auf der Elbestraße, im Technologiepark Marl-Frentrop. Insgesamt 70 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen. Geschäftsführer Sven Schwarze kündigte an, weiter am Standort Marl zu expandieren. Es wird auch im technischen und kaufmännischen Bereich ausgebildet. Bei Eschenfelder wird nicht nur Klimatechnik sondern auch die Ausbildung junger Leute groß geschrieben. Die Stadt würde es sehr begrüßen, wenn sich die Eschenfelder KKU in Zukunft am berufskundlichen Informationstag im Rathaus beteiligen würde. Es wäre eine hervorragende Gelegenheit wenn Jugendliche sich in Zukunft auch über mehr mittelständische Unternehmen informieren könnten. Insgesamt zeigten sich WIR für Marl beeindruckt von diesem Firmenbesuch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: