Garten Unland der Alten Schmiede Marl bei der Aktion „Offene Gartenpforte im Vest Recklinghausen und Umgebung“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Der Garten Unland wurde in Anlehnung an einen Bauerngarten angelegt. Schon allein das Wort Bauerngarten weckt dabei die Sehnsucht nach dem guten Alten, nach der Zeit, in der jedes Bauernhäuschen einen bunten Garten vor der Tür hatte. Die Wahl des Standorts für einen Bauerngarten war entscheidend. Dieser sollte möglichst vor Wind geschützt, ebenflächig und sonnig sein.
Heute ist die Gestaltung eines Bauerngartens weitaus vielschichtiger. Was gefällt, ist erlaubt. Dabei sind die Möglichkeiten der Gartengestaltung endlos. Dies beginnt bereits bei der Auswahl der Bepflanzung.
Der Garten zeigt eine große Vielfalt im Gemüse- und Kräuteranbau, Nutz- und Zierpflanzen, eingebunden von künstlerischen Elementen. Eine angenehm duftende Kräuterspirale ist vorhanden. Die kräftigen Stockrosen sind in voller Blüte. Selbst Hühner mit einem prächtigen Hahn sind in diesem Garten. Ein besonders wichtiges Element zur Gestaltung des Bauerngartens ist das Anlegen der Wege. Die Oberfläche des gewählten Bodens sollte keinesfalls versiegelt sein. Sonst kann das Regenwasser nicht richtig abfließen.
Garten Unland der Alten Schmiede
Er ist über ein Arbeitsmarktprojekt entstanden und wird von den Teilnehmern gepflegt. Der Bauerngarten bietet eine Größe von ca. 800 qm² und basiert auf biologischem Anbau. In seiner Größe bietet er Platz für verschiedene Stauden und einjährige Blumen. Auch fühlen sich viele Tierarten in dem Garten sehr wohl, da sie durch selbstgebaute Vogelhäuschen oder auch Igelhäuschen Platz zum Nisten finden. Im Sommer blüht eine Vielzahl von Sonnenblumen in voller Pracht.
Alte Schmiede
Die Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger e. V. ist Träger der „Alten Schmiede“. Zweck der Alten Schmiede ist die Förderung von Beschäftigung für Erwerbslose, Förderung der Bildung und Erziehung, Förderung der Jugend- und Altenhilfe, der Wohlfahrtspflege sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen. Der Verein ist seit 1984 gemeinnützig tätig.
Mit der Schaffung von Arbeitsgelegenheiten für Erwerbslose mit Vermittlungshemmnissen begegnet die Alte Schmiede den Folgen von Arbeitslosigkeit: Verunsicherung, individualisierte Verarbeitung der Arbeitslosigkeit, sozialer Rückzug, psychosomatische Folgen, Selbststigmatisierung. Über unterschiedliche Projekte werden Arbeitsuchende in den Arbeitsbereichen der Alten Schmiede befristet beschäftigt und qualifiziert, wodurch auch eine (Wieder-) Eingliederung in den Ersten Arbeitsmarkt begünstigt wird.
Die Maßnahmen bieten den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Chance, sowohl in persönlicher wie auch in beruflicher Hinsicht neue Perspektiven zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: