Römermuseums Haltern: Von Grabsitten und Grabbauten

Mit dem Centurio in den Welt der Römer abtauchen

Marcus Caelius, der römische Centurio, fiel in der Varusschlacht und konnte nicht angemessen bestattet werden. Er ist Vorbild für den Führer, der Besucher des LWL-Römermuseums in Haltern in die Geheimnisse der Römer einführt – auch am kommendenSonntag, 14. Juli.

Denn die Bestattungssitten der Römer sind ebenso geheimnisvoll wie spannend. Die einzigartige Gräberstraße von Haltern verrät viel über die Traditionen, Sitten und religiösen Vorstellungen, die sich hinter Grabbeigaben, Grabbauten und Inschriften verstecken. Marcus Caelius weiß als Centurio der 18. Legion genau, wovon er spricht.

Der „Römer“ steht am Sonntag um 14 und um 15 Uhr als Begleitung für einen thematischen Rundgang durch das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bereit. Es sind lediglich die Kosten für den Eintrittspreis zu entrichten.

Advertisements
Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: