Kleiner Bruder von Schacht 8 steht in Marl-Hüls

Ein Zeichen der Verbundenheit mit dem Bergbau setzt der kleine Bruder von Schacht 8 des Bergwerks Auguste Victoria in Marl-Hüls

Der einzig echte und wahre Schacht 8 des Bergwerks Auguste Victoria wird selbstverständlich seinen Platz in den Lippeauen behalten. Aber er hat einen „kleinen Bruder“ in Marl-Hüls bekommen.

Die Miniaturausgabe steht im Kreisverkehr am Knotenpunkt der Otto-Wels-Straße und der Straße Loekamptor. Der Förderturm misst etwa zweieinhalb Meter und wiegt fast eine halbe Tonne.

Das Fördergerüstmodell ist das Ergebnis einer Projektarbeit von acht Auszubildenden des Bergwerks Auguste Victoria im dritten Lehrjahr. Die angehenden Industriemechaniker benötigten zwei Monate für den Bau ihres Schachtes 8. Wetterfest und dauerhaft grasgrün gestrichen, wurde er nun von den Ausbildern Frank Drews, Rainer Hoch, Thomas Lenzmann und dem Auszubildenden Jens Dohmen auf dem seitens der Stadt Marl gegossenen Betonfundament aufgestellt und mit vier Klebeankern stabil befestigt.

Hier im Kreisverkehr dokumentiert der „kleine Bruder“ von Schacht 8 die Verbundenheit der Stadt Marl und ihrer Menschen mit dem Steinkohlenbergbau.

Bildzeile: Ein Zeichen der Verbundenheit mit dem Bergbau setzt der kleine Bruder von Schacht 8 des Bergwerks Auguste Victoria im Kreisverkehr Otto-Wels-Straße und dem Loekamptor in Marl-Hüls

 

Advertisements
Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: